Wer sind wir?

Verein „Wunschbaum Tübingen e.V.“

Im Jahr 2008 hat der Jugendgemeinderat Tübingen zum ersten Mal im Rahmen der Aktionswoche gegen Kinderarmut die Aktion Wunschbaum organisiert. Die Zielgruppe waren hilfsbedürftige Kinder aus Tübingen, welchen ein Herzenswunsch erfüllt werden sollte. Eine Gruppe ehemaliger Jugendgemeinderäte, sowie viele Helfer und Interessierte haben sich zum Ziel gesetzt den Fortbestand der Aktion Wunschbaum zu sichern, sowie weiterhin Kinder und Jugendliche aus bedürftigen und einkommensschwachen Familien zu unterstützen. Aus dieser Zielsetzung entstand die Idee einer Vereinsgründung.

Am 2. Dezember 2011 wurde der Verein „Wunschbaum Tübingen“ e.V. endlich ins Leben gerufen. Das gleichnamige Projekt „Aktion Wunschbaum“ ist Namensgeber des Vereins. Der Verein ist in das Vereinsregister eingetragen und ist als gemeinnützig anerkannt.

Bedürftige Kinder und Jugendliche aus einkommensschwachen Verhältnissen in Tübingen sollen unterstützt und gefördert werden. Kinderarmut ist ein Thema, welchem sich der Verein annehmen möchte. Durch Aktionen, Projekte und Spenden möchte der Verein tätig werden. Viele weitere Informationen zu unserer Arbeit finden Sie bei unseren Projekten.

Uns ist Transparenz sehr wichtig, deshalb finden Sie hier unsere Vereinssatzung und das Beitrittsformular, falls Sie uns tatkräftig unterstützen wollen.

Mehr Informationen findest du auf unserer Webseite: www.aktion-wunschbaum.de

 

Caritas Schwarzwald-Gäu

Als eine der neun Regionen des Caritasverbandes der Diözese Rottenburg-Stuttgart erfüllt die Caritas Schwarzwald-Gäu spitzenverbandliche und angebotsorientierte Aufgaben in den Landkreisen Böblingen, Tübingen, Calw und Freudenstadt.

Die Caritas-Region unterhält Zentren in Böblingen, Sindelfingen, Tübingen, Horb und Calw. die Regionalleitung und die Verwaltung sitzen in Böblingen.

Die Caritas Schwarzwald-Gäu gehört zum Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Als Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche zählt dieser zu den Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg. Er gestaltet in einer politisch, religiös und weltanschaulich vielfältigen Gesellschaft das Soziale mit. Er tritt gegen Ausgrenzung ein und trägt mit seiner Arbeit zu einem solidarischen Zusammenleben aller Menschen bei.

Regional und landesweit vertritt er die Interessen von 1.900 katholischen Einrichtungen und Diensten in wichtigen Fragen pflegerischer und sozialer Arbeit. In neun Caritasregionen mit 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bietet er soziale Dienstleistungen an. Die Geschäftsstelle ist in Stuttgart.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Caritasverbandes der Diözese setzen bewusst die seit der Verbandsgründung 1918 begonnene Arbeit als Grunddienst der Ortskirche von Rottenburg-Stuttgart fort. Dieser Aufgabe gilt die besondere Sorge des Bischofs. In seinem Auftrag wirkt die Caritas in Kirche, Staat und Gesellschaft.

Aus christlicher Überzeugung arbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Caritas mit unterschiedlicher fachlicher Qualifikation am gemeinsamen Ziel, Menschen – insbesondere die Benachteiligten und Armen – vor Ausnutzung, Ausgrenzung und Vereinnahmung zu schützen und ihre Selbsthilfekräfte zu stärken. Dieses Anliegen verbindet sie mit den Ehrenamtlichen, deren Arbeit sie unterstützen und fördern.